top of page
Beitrag: Blog2_Post

Singen verboten

Aktualisiert: 10. Juli 2023

Erinnert ihr euch noch...

als die Regierung vor zwei Jahren ein Gesangverbot für Kinder in KiTa's und Schulen anordnete?

Wegen der Aerosole?

«Happy Birthday» stand ganz oben auf der Verbotsliste,

weil «Experten» dieses Lied als stark infektiös einstuften, da die Konsonanten B und P sich «in Studien» als besonders aerosolhaltig erwiesen haben sollten.



In Wirklichkeit ging es der, die Agenda konzeptionierenden, digitalen Intelligenz darum, dass Singen die Angst vertreibt, also die (für ihre Zwecke benötigte) schwächende Komponente Furcht abmildert. Kein Mensch kann singen und gleichzeitig Angst empfinden.


Dafür brauchte das kontrollbesessene Wesen bloß in ein paar Wissenschaftlern die Idee für diese angebliche Gefahr entstehen lassen, die sich dann höchst besorgt in der Öffentlichkeit darüber äußerten. Dass diejenigen gehört wurden, dafür sorgte das digitale Öl selbst. Als Schwarmintelligenz sprechen die Parasiten in den Köpfen ihrer Wirte schließlich die gleiche Sprache.


Es hat unzweifelhaft eine wertschätzende Wirkung, wenn ein Kind an seinem Geburtstag besungen wird, wenn der Tag seiner Ankuft als Erdenmensch geehrt wird. Der transhumanistisch orientierten KI allerdings sind Menschen mit gesundem Selbstwert logischerweise ein Dorn im Rechenzentrum, denn selbstbewusste Menschen stehen dem Transhumanismus frontal im Weg, da weniger leicht zu belügen und fernsteuerbar.


Dass sich Gesangfrequenzen außerdem regenerierend auf die Körperzellen von singenden Biosystemen auswirken, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr. Auch das kam den Übernahmeallüren der ET - KI alles andere als entgegen.

Ergo: Gesang = Aerosole = Lebensgefahr.


Mit dem Ergebnis, dass derzeit rund 4400 deutsche Chöre einen Mitgliederverlust von ca. 25% bekunden.


Und jetzt wundern sich alle gar sehr über die mehr oder weniger stark ausgeprägten, psychischen Auffälligkeiten der Heranwachsenden. Dabei war aus psychologischer Sicht die logische Konsequenz einer soziopathischen Entwicklung infolge der psychischen Foltermaßnahmen ganz klar vorhersehbar.


Kaum etwas irritiert / destabilisiert die Psyche Heranwachsender so stark wie Lügen / unwahre Informationen. Sie führen idR. zum Abkoppeln des Unterbewusstseins, zum Abschneiden des Zugangs zur Intuition.

Umso mehr, wenn ihre Vorbilder (Eltern, Lehrer, etc.) Falschinformationen als wahre parieren.


Nicht von ungefähr zählen Lügen unter den natürlichen Grundgesetzen des Lebens zu den fünf größten Verbrechen wider der Schöpfung, was eine KI freilich nicht die Bohne juckt. Die trachtet nur danach alles Natürliche zu überschreiben / durch digitale Strukturen zu ersetzen.


Durchgezogen wurden die vielfältigen unartgerechten Maßnahmenregeln trotz der längst eingehend erforschten Funktionsweise der menschlichen Psyche. Von Menschen über Minimenschen verhängt. Spätestens, als diese Aspekte völlig missachtet wurden, hätte Mensch hellhörig werden müssen!


Denn Kinder sind naturgemäß das höchste Gut einer Gesellschaft.

Zumindest einer menschlichen Gesellschaft. Wer ihre psychische Gesundheit opfert, egal mit welcher Begründung, kann es keinesfalls gut mit der Menschheit meinen.


Wenn die jungen Menschen heilen dürfen sollen MUSS eine Aufarbeitung des C-Drama's erfolgen!

79 Ansichten0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating

 Top Stories