top of page
Beitrag: Blog2_Post

Das Damaskuserlebnis der Linken

Das Gute an der Achterbahnfahrt der letzten Jahre ist ja eigentlich, dass wirklich mal alles durchgeschüttelt wurde.


All meine linken Freunde mit mehr als zwei Synapsen lauschen seither mit Asche auf dem Haupt Leuten, die man zuvor noch – und das ganz zu Recht – als rechtsextreme Schwurbler oder Opportunisten tituliert hatte, und lesen Medien, mit denen sie sich vorhin nicht mal den Arsch abgewischt hätten.


Ich war von jeher apolitisch, habe noch nie eine Partei gewählt und wasche meine Hände in Unschuld.


Ich hatte schon vor Corona nur allergrösste Verachtung für gottlose Heilsbringer aka Vertreter der Pharmaindustrie. Ich war schon vor Corona für die Abschaffung der Zwangsversicherung im ganz richtig Kranken- und nicht Gesundheitskasse genannten goldenen Kalb der heutigen Zeit.


Aber lustig ist es schon, wie viele Linke jetzt Busse tun oder wenigstens so tun als ob oder immerhin nicht mehr den rot-grünen Faschismus verherrlichen und sich sogar dem kommenden Klimafaschismus verweigern.


Corona sei Dank!


God bless Corona.

41 Ansichten0 Kommentare

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note

 Top Stories